Der Bau Bildung Sachsen e. V. ist der Komplettanbieter Nr. 1 für Bildung rund um den Bau im Freistaat Sachsen.

1991 wurde der Bau Bildung Sachsen e. V. (damals "Berufsförderungswerk des Sächsischen Bauindustrieverbandes e. V.") gegründet und besteht aus vier modernen überbetrieblichen Ausbildungszentren mit ca. 100 Mitarbeitern in den Städten Bautzen, Dresden, Glauchau und Leipzig.

In den überbetrieblichen Ausbildungszentren wird die berufliche Erstausbildung in über 20 Berufen der Baubranche angeboten. Dazu verfügt der Bau Bildung Sachsen e. V. über modern ausgestattete Ausbildungshallen und Unterkunftsmöglichkeiten.

Jeder unserer Standorte ist als Kompetenzzentrum ausgeprägt:

Bautzen

Holzzentrum

Dresden

Betonzentrum

Glauchau

Baumaschinenzentrum

Leipzig

Infrastrukturzentrum

Die Aufstiegs- und Anpassungsfortbildung wird entsprechend des Bedarfs der Baubranche in den vier Standorten durchgeführt. Unser Seminarprogramm wird ständig weiterentwickelt und an die Bedingungen des Arbeitsmarktes angepasst.

2004 wurde die Bauakademie Sachsen durch den Bau Bildung Sachsen e. V. sowie den Bauindustrieverband Sachsen/Sachsen-Anhalt e. V. und den Verband baugewerblicher Unternehmer Sachsens e. V. -Sächsischer Baugewerbeverband- gegründet. Aufgabe und Ziel der Bauakademie Sachsen ist es, die Weiterbildung für Führungskräfte der sächsischen Bauwirtschaft durchzuführen und neue wissenschaftliche Ergebnisse für die Bauwirtschaft nutzbar zu machen.

Neben dem nationalen Engagement führt der Bau Bildung Sachsen e. V. verschiedene internationale Bildungsprojekte der EU durch und ist in Ländern wie China, Vietnam, Indien und Kasachstan aktiv.

Der Bau Bildung Sachsen e. V. ist nach DIN EN ISO 9001:2015 für folgenden Geltungsbereich zertifiziert:

Förderung der beruflichen Bildung der in- und ausländischen Wirtschaft insbesondere der Bauwirtschaft durch Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen der

  • Berufsausbildungsvorbereitung
  • Berufsausbildung
  • Beruflichen Umschulung
  • Beruflichen Fortbildung (Anpassungs- und Aufstiegsfortbildung)
  • Weiterbildung Führungspersonal in den Bauberufen, den gewerblich-technischen und den kaufmännischen Berufsfeldern
  • Private Arbeitsvermittlung