Zum Hauptinhalt springen

Weiterbildung zur Radonfachperson

Im Oktober/November erstmals auch an der Ingenieurkammer in Stuttgart

Foto: Pablo Dahl, INGBW (v.l.) Dr. Alexander Eisenwiener, Strahlenschutzexperte; Davina Übelacker, INGBW-Geschäftsführerin; Axel Puhlmann, Referent der Bauakademie Sachsen; Gerhard Freier, Ingenieurreferent der INGBW

Die Bauakademie Sachsen führt seit 2014 die bundesweit anerkannte Weiterbildung zur Radonfachperson durch. Vor dem Hintergrund der Verschärfung des Strahlenschutzgesetzes zur ionisierenden, krebserregenden Strahlung „Radon“ stehen Planende, Ausführende, Eigentümer und (mit Ausweisung der Vorsorgegebiete ab 2021) auch Arbeitgeber vor umfangreichen Herausforderungen. Auf Grund des daraus resultierenden hohen Beratungsbedarfes wurde am 29. und 30. September 2020 die Weiterbildung erstmals auch an der Ingenieurkammer in Baden-Württemberg begonnen. Coronabedingt musste die Teilnehmerzahl auf 15 beschränkt werden. Die Veranstaltung wird am 21.10.2020 mit einem Online-Praxistag fortgeführt sowie mit der Prüfung am 06.11.2020 beendet.

Die Geschäftsführung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg sowie Vertreter des baden-württembergischen Umweltministeriums zogen eine positive Zwischenbilanz und freuen sich auf eine Fortführung im Frühjahr 2021.