Zum Hauptinhalt springen

Unternehmen stehen hinter der Ausbildung

Mehr als 500 neue Azubis zur Lehrjahreseröffnung in den ÜAZ des Bau Bildung Sachsen e. V.

Bei der Lehrjahreseröffnung im ÜAZ Glauchau sprach auch Dr. Jens-Uwe Strehle, Geschäftsführer des Bau Bildung Sachsen e. V. Foto: ÜAZ Glauchau

Auszeichnung der Firmen in Dresden (von links): ÜAZ Leiter Uwe Schicke, Michael Becker von DIW Kamenz, Janet Herzog (Berufsorientierung/Nachwuchsgewinnung ÜAZ) sowie Jörg Mäller, Geschäftsführer von S+F Bau. Foto: ÜAZ Dresden

Die Baubranche wird auch in schwierigen Zeiten als Arbeitgeber geschätzt. Trotz der aktuellen Situation mit steigenden Energiepreisen und beeinträchtigten Lieferketten stehen die meisten Unternehmen hinter der Ausbildung. Das zeigte sich bei der Lehrjahreseröffnung in den vier überbetrieblichen Ausbildungszentren des Bau Bildung Sachsen e. V.

Dresden: Ein neuer Lebensabschnitt begann hier für 145 Auszubildende in den Bereichen Hoch-, Tief- und Ausbau. Traditionell gab es auch die Ehrung der Hervorragenden Ausbildungsbetriebe: Die Auszeichnung ging an die Dresdner S+F Bau GmbH und die DIW Dresdner Industrie und Wohnungsbau GmbH in Kamenz. Mit Azubis als Straßenbauer, Beton- und Stahlbetonbauer, Maurer, Feuerungs- und Schornsteinbauer sowie Baugeräteführer versuchen die Unternehmen, ihren Fachkräftebedarf zu sichern. Und das wie alle in den vier ÜAZ geehrten Firmen mit guter Betreuung und qualifizierter Ausbildung.

Leipzig: Auch im ÜAZ Leipzig begann das neue Lehrjahr feierlich. 98 Auszubildende und 22 Studenten in den Kooperativen Studiengängen sind in ihre Karriere im Baubereich gestartet. Die Titel als Hervorragende Ausbildungsbetriebe gingen an die STRABAG Direktion Sachsen/Thüringen, die Leipziger T.W.W. GmbH Trockenbau Weltweit und die Matthias Tröpgen Bauunternehmung in Roitzsch.

Glauchau: Mit 145 Lehrlingen im ersten Lehrjahr, davon 64 angehende Baugeräteführer, konnten die Westsachsen fast das Vorjahresergebnis wiederholen. Erfolge wie diese sind neben den Bemühungen der ÜAZ und des Bau Bildung Sachsen e. V. zur Nachwuchsgewinnung natürlich vor allem den Unternehmen selbst zu verdanken. Auch hier wurden zwei besonders engagierte Firmen der Region als Hervorragende Ausbildungsbetriebe geehrt: die SP Bau GmbH Lengenfeld und die Hoch- und Tiefbau Reichenbach GmbH.

Bautzen: In Ostsachsen wurden die OSTEG Oberlausitzer Straßen-, Tief- und Erdbau GmbH aus Zittau, der Baubetrieb Siegfried Schur aus Kringelsdorf und die Kern GmbH Bautzen für ihr Engagement in der Lehre geehrt. Neben den 103 Bau-Azubis beginnen hier auch 17 Wasserbaulehrlinge sowie vier Fachpraktiker für Maler und Lackierer ihre überbetriebliche Ausbildung im ÜAZ.