Zum Hauptinhalt springen

Kooperatives Studium

Ein Erfahrungsbericht

Ich bin Tanja und studiere seit 2019 kooperativ an der TU Dresden Bauingenieurwesen. Meine Ausbildung zur Straßenbauerin absolvierte ich bei der Arndt Brühl GmbH in Freital.

Im September 2019 habe ich meine Lehre angefangen und im Oktober 2019 mein Studium. In den drei Jahren der Ausbildung wechselte ich zwischen Studium und Arbeit. Wo andere Semesterferien hatten, ging ich auf die Baustelle oder war im ÜAZ. Wenn ich heute zurückblicke, war das absolut kein Nachteil. Meine praktischen Kenntnisse zahlen sich nun im Studium aus. Ich kann viel leichter Zusammenhänge erkennen und Lösungswege aufzeigen aufgrund der Baustellenerfahrung.

Am 15. Juli 2022 habe ich meine Berufsausbildung zur Straßenbauerin mit der praktischen Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Zur Prüfungsvorbereitung wurde ich durch die Mitarbeiter des ÜAZ Dresden gut unterstützt.

Obwohl ich ein Jahr länger studiere als normal, würde ich es nicht anders machen. 2 Abschlüsse in 6 Jahren, statt in 8. Es ist zwar aufwendiger, aber das lohnt sich alle mal!

Tanja Stoll, Straßenbauerin

Haben Sie Fragen zum kooperativen Studium in der Bauwirtschaft ? Dann steht Ihnen Frau Herzog, Passgenaue Beraterin, gern zur Verfügung!

Unsere Ansprechpartnerin für Sie in Dresden ist:

Dipl. Soz. Päd. Janet Herzog
Beraterin in der passgenauen Besetzung

Neuländer Straße 29
01129 Dresden                                                                     

0351 202 72 28
j.herzog@bau-bildung.de                                                     

Das Programm „Passgenaue Besetzung - Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und den Europäischen Sozialfonds gefördert.