Zum Hauptinhalt springen

Projekt „Schülerwerkstatt – Entdecke Dein Talent“

Neben aus-, weiter- und fortbildenden Maßnahmen am Standort Bautzen ist die berufliche Orientierung ein wichtiger Grundstein auf dem Weg

Neben aus-, weiter- und fortbildenden Maßnahmen am Standort Bautzen ist die berufliche Orientierung ein wichtiger Grundstein auf dem Weg in das Arbeitsleben. Das Projekt der Berufsorientierung richtet sich an Haupt- und Realschüler, aber auch an Förderschüler. Es soll die Schüler mit praxisbezogenen, beruflichen Erfahrungen und Eindrücken bei der Praktikumswahl und auch bei der Ausbildungsplatzsuche unterstützen.

Momentan begleiten wir 9 Oberschulen und eine Förderschule im Rahmen der Potenzialanalyse und der praktischen Werkstatttage, welche über keinen eigenen Praxisberater verfügen. Zudem ermöglichen wir 11 Schulen mit integrierten Praxisberatern die Durchführung der Werkstatttage innerhalb unseres Netzwerkes zur Berufsorientierung. Während des gesamten Projektverlaufes, sowie in der Vor- und Nachbereitung steht die Projektleitung in engem Kontakt mit den teilnehmenden Schulen, Praxisberatern und deren verschiedenen Trägern, sowie allen Netzwerkpartnern und auch mit den Eltern. 

Mit Hilfe der Potenzialanalysen in der 7./8. Klasse sollen die Schüler ihre individuellen Fähigkeiten und Interessen ausloten. Nach Abschluss dieses standardisierten und stärkenorientierten Erhebungsverfahrens wissen die Schüler um ihre Begabungen.  Anhand der vorgeschlagenen Berufsfelder können sich die Schüler in 11 verschiedene Berufsfelder einwählen. Das Angebot von 4 hauseigenen Berufsfeldern wird durch Netzwerkpartner mit 7 weiteren Berufsrichtungen ergänzt. Zu den realen und ausbildungsnahen Bereichen zählen das Berufsfeld Bau, Holz, Farbe, Metall, Kunststoff, Ernährung, Hotel/Gastronomie, Pflege/Erziehung, Lager/Handel, Wirtschaft/Verwaltung und demnächst Kosmetik/Körperpflege. In dem zehntägigen Workshop geben die Ausbilder den Jugendlichen ein zeitnahes Feedback, beantworten Fragen und leiten die berufsbildbezogenen Tätigkeiten an. Zudem können sich die Schüler Informationen über die einzelnen Ausbildungsberufe mit dessen Zugangsvoraussetzungen und Ausbildungsinhalten einholen. Die Anleiter bewerten die einzelnen Leistungen in den spezifischen Berufsfeldern. Daraufhin werden Praktikumseinschätzungen erstellt, welche auch in den Bewerbungsprozess mit eingebracht werden können. 

Das Projekt „Schülerwerkstatt“ist ein fester Bestandteil des ÜAZ Bautzen und kann mit dem breit aufgestellten und standortnahen Netzwerk effektiv einen großen Teil zur beruflichen Orientierung der Jugendlichen beitragen. 

 

Bau Bildung Sachsen e.V. / ÜAZ Bautzen / Edisonstraße 4 / 02625 Bautzen /
Projektleiterin Berufsorientierung Fr. Höppner / 03591 - 37420 / a.hoeppner@bau-bildung.de