Zum Hauptinhalt springen

Grundlagen des Kanalbetriebes, Unterhaltung und Wartung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden (KB-501)

Zielstellung

Inhalt

Kanalisationen verursachen den Großteil der Investitionen für die Abwasserbeseitigung. Der Erhalt der Funktionsfähigkeit ist daher eine verantwortungsvolle Aufgabe für den Netzbetreiber, sowohl für den praktischen Umweltschutz wie auch für den sorgsamen Umgang mit dem eingesetzten Kapital. Das Seminar vermittelt grundlegende Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Bereich des Kanalbetriebes. Neben den Anlagen und Einrichtungen eines Kanalisationsnetzes werden auf der Grundlage der rechtlichen und technischen Anforderungen die verschiedenen Aufgaben des Kanalbetriebes vorgestellt und erläutert. Die Arbeitsabläufe sowie die Vor- und Nachteile der zur Auswahl stehenden Verfahren zur Feststellung des Istzustandes (Inspektion), zum Erhalt des Sollzustandes (Wartung) und die daraus resultierenden Folgerungen zur Wiedergewinnung des Sollzustandes (Sanierung) werden anhand von zahlreichen Beispielen erörtert und diskutiert.

Rechtsgrundlagen

  • Bundes-/Landesgesetze, Kommunalrecht
  • technische Regeln
  • Arbeitsblätter der DWA
  • Selbstüberwachungsverordnung Kanal
  • Anweisungswesen
  • Überwachungs-/Betriebsrecht

    Anlagen der Kanalisation

      • Kanäle und Leitungen
      • Schächte und Bauwerke
      • Regenüberläufe
      • Retentionsanlagen
      • Niederschlagswasserbehandlungsanlagen

      Zustandsbestimmung

      • optische Inspektion
      • Dichtheitsprüfungen
      • Zustandsbewertung
      • Zustandsklassifizierung
      • Überwachung von Entwässerungsanlagen
      • Einleiterüberwachung

      Wartung

      • Reinigung und Wartung des Kanalisations­netzes und der Anlagen
      • Entsorgung der Reinigungsrückstände
      • Rattenbekämpfung
      • Personal- und Fahrzeugbemessung

      Sanierung

      • Reparaturverfahren
      • Renovationsverfahren
      • Erneuerungsverfahren

      Arbeitssicherheit, Unfallverhütung, Hygiene

      • Verantwortung für die Arbeitssicherheit
      • Unfallverhütungsvorschriften
      • mögliche Gefährdungen
      • Schutz- und Rettungsausrüstung
      • Einstieg in die Abwasseranlagen
      • Verhalten bei einem Gasunfall
      • Schutz vor Infektionen

      Zielgruppe

      Neu- und Quereinsteiger im Bereich Rohr- und Kanalservice, Beschäftigte von Kreis/-Gemeindeverwaltungen, wasserwirtschaftlichen Verbänden, Ingenieurbüros, die mit Aufgaben der Abwasserableitung betraut sind

      Termin/e

      17.01.2022 - 18.01.2022
      ÜAZ Leipzig .

      Dauer in Tagen

      • 2 Tag/e

      Dauer in USt.

      • 16 USt.

      Gebühren

      • 420,00 €
      • 380,00 € *

      Ansprechpartner

      Ute Jackowski

      Projektmitarbeiterin Bildung

      ÜAZ Leipzig
      0341 24557-40
      u.jackowski@bau-bildung.de