Zum Hauptinhalt springen

Projekte

Projekte News

Auf dem Weg zum Polier 4.0

Projekt zeigt auf, wie BIM in den Lehrgängen der Aufstiegsfortbildung umgestzt werden kann.

In dieser Ausbildungssituation geht es um das Erstellen eines Bauablaufplans im Lehrgang Geprüfter Polier Bereich Tiefbau im ÜAZ Bautzen. Und das alles mit modernster Technik. Foto: ÜAZ Bautzen

Der Einsatz digitaler Anwendungen bis hin zum Building Information Modeling (BIM) als Arbeitsmethode wird in Bauunternehmen immer wichtiger. Deshalb hat das ÜAZ Bautzen die Bildungsangebote der Aufstiegsfortbildung im Bereich Tiefbau diesbezüglich aktualisiert.

Nun können angehende Vorabeiter und Poliere lernen, wie sie ihre zukünftigen Aufgaben mit Hilfe von Bausoftware effektiv ausführen können.

Sie nutzen die Software punktuell für konkrete zukünftige Aufgaben auf der Baustelle. Im Unterricht bearbeiten die angehenden Vorarbeiter und Poliere Aufgaben aus ihrer zukünftigen Baustellenpraxis.

Aktuell wird folgende Bausoftware genutzt:

  • „Projektmanager 2021“und MS-Project zur Bauablaufplanung
  • „Bautagebuch 2021“ für das Führen von Bautagebüchern
  • „nextbau für Bauunternehmer und Handwerker“ mit „DBD- Dynamische Baudaten“ zur Kalkulation von Nachträgen
  • „Autodesk Civil 3D“ und „DWG-Viewer“ zum Lesen von Bauzeichnungen im Bereich Tiefbau

Auf Nachfrage können diese Themen künftig auch als Seminar angeboten werden. Als Baudaten stehen Bauwerksdaten, Baukosten, Bauzeiten und Leistungsverzeichnisse eines realen Bauvorhabens für die Nutzung im Unterricht zur Verfügung.  So können angehende Poliere und Werkpoliere z. B. einen Bauablaufplan im Bereich Tiefbau für das Bauvorhaben auf der Grundlage von Leistungsverzeichnissen erstellen. Für Poliere steht danach die Aufgabe, diesen Bauablaufplan über einen vorgegebenen Zeitraum zu führen und ereignisbezogen anzupassen.

Voraussetzung für die Arbeit mit der Bausoftware ist die entsprechende Hardware. Für Vorarbeiter und Poliere stehen Tablets zur Verfügung. Dozenten nutzen interaktive „Tafeln“, um auch die Arbeit mit der Software zu visualisieren und auf der neuen Lernplattform abzulegen

Finanziell unterstützt wurde das Vorhaben als Teilprojekt Lern- und Kommunikationsplattform Polier 4.0 in einem Verbundvorhaben von KOMZET durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds aus dem Programm „Förderung von Transfernetzwerken Digitales Lernen in der Beruflichen Bildung (DigiNet)“.

Bau Bildung Sachsen e. V./ÜAZ Bautzen ist Mitglied im Kompetenznetzwerk Bau und Energie e. V. (KOMZET). In diesem Verbund von Baubildungszentren werden Bildungs- und Beratungsangebote in Zusammenarbeit mit Betrieben und Forschungseinrichtungen weiterentwickelt und abgestimmt, www.komzet-netzwerk-bau.de .

Nationale Projekte

Projekte zur Berufsorientierung, zum betrieblichen Ausbildungsmanage- ment, zu fachlichen Schwerpunkten, etc.

EU

Erfahrungsaustausch mit europäischen Partnern, Mobilitätsprojekte, Erasmus+

China

Berufsbildungsprojekte und Fachkräfteschulungen, PPP-Projekte

Vietnam

Berufsbildungsprojekte und Fachkräfteschulungen, Lehrlingsvermittlung

Philippinen

Berufsbildungsprojekte und Fachkräfteschulungen, PPP-Projekte

Julia Bauer

Projektkoordinatorin Projekte national und international (Mutterschutz/Elternzeit)

Geschäftsführung
0341 24557-89
j.bauer@bau-bildung.de

Phillipp Stephan

Projektmitarbeiter Projekte national und international

Geschäftsführung
0341 24557-89
0162 4291993
p.stephan@bau-bildung.de