Zum Hauptinhalt springen

Elf neue Simulatoren im ÜAZ Glauchau

Moderne Tischsimulatoren seit Februar im Einsatz

Abstellpunkte für Paletten - Screenshot eines der vielen Beispielzenarios für das Bedienen von Radlader und Mobilbagger, Foto: IBAF Engineering GmbH

PC-Schulungsplätze mit den Tischsimulatoren der IBAF Engineering GmbH im Baumaschinenzentrum am Überbetrieblichen Ausbildungszentrum Glauchau
, Foto: ÜAZ Glauchau

Sie ergänzen die Möglichkeiten des pädagogischen Konzepts für die Ausbildung der Baugeräteführer am Standort. Die Tischsimulatoren werden eingesetzt, um Auszubildenden Grundfertigkeiten beizubringen, die sie bei der Bedienung von Baumaschinen benötigen. Realitätsnah aber gefahrlos wird an den „kleinen“ Simulatoren das Fahren von Baggern und Radladern trainiert werden, bevor die Azubis ihr Können auf den Großsimulatoren weiter verbessern. Sobald die Azubis an den Simulatoren bewiesen haben, dass sie Baumaschinen sicher handhaben können, werden sie auf echten Maschinen im Praxisgelände weiter ausgebildet. Die Simulatoren wurden über das Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Das Sonderprogramm wird durchgeführt vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).