Projekt Schülerwerkstatt - „Entdecke Dein Talent“

Inhalte des Projektes:

Ziel unseres Berufsorientierungsprojektes ist es, die Berufswahlkompetenz der Jugendlichen zu verbessern und auf arbeitsmarktrelevante Berufsbilder zu orientieren. Wir möchten den jungen Menschen Ausbildungsmöglichkeiten der Region näher bringen, realistische Eindrücke eines Ausbildungstages vermitteln und damit Ausbildungsabbrüchen durch eine fundierte Berufswahl entgegenwirken.

Die Schüler/innen haben in diesem Projekt die Möglichkeit, eigene Interessen, Stärken und Fähigkeit zu entdecken und sich praktisch in verschiedenen Berufen auszuprobieren. In Kooperation mit weiteren Bildungsträgern erhalten Schüler/innen einen realistischen und praxisbezogenen Einblick in folgenden Berufsfeldern:

  • Bau
  • Holz
  • Farbe und Raumgestaltung
  • Metall
  • Elektro
  • Kunststofftechnik
  • Hauswirtschaft
  • Hotel- und Gaststätten
  • Gesundheit, Erziehung und Soziales
  •  Lager und Logistik
  • Verkauf
  • Wirtschaft und Verwaltung

„Was kann ich?“ -  „Was will ich?“ -  „Was ist möglich?“

Zielgruppe:

Dieses Projekt richtet sich an Haupt- und Realschüler ab der Klassenstufe 7 als auch an Förderschüler mit vorgesehenem Hauptschulabschluss der Klassenstufe 9.

Fördermittelgeber:

Dieses Projekt wird durch Fördermittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

Ablauf und Dokumentation:

Das Projekt beinhaltet eine 2-tägige Potenzialanalyse sowie ein anschließendes zweiwöchiges Praktikum.

Potenzialanalyse
Ziel der Potenzialanalyse ist es, persönliche Kompetenzen sichtbar zu machen und Stärken zu stärken. Die Schüler/innen sollen angeregt werden, sich mit ihren „Talenten“, ihren schon deutlichen Kompetenzen, aber auch den sich in ihnen „schlummernden“ Potenzialen auseinanderzusetzen.
Im Vordergrund steht dabei der Spaß, sich in einer Kleingruppe dem Wettbewerb und Zeitdruck zu stellen. Die Jugendlichen erfahren hierbei, dass verschiedenste Fähigkeiten in ihnen liegen und bekommen das persönliche Erlebnis: „Ich kann etwas!“.

Werkstatttage
Die Schüler/innen erhalten innerhalb des Praktikums einen realistischen und praxisbezogenen Einblick in ausgewählten Berufen. Als Grundlage dient die vorangegangene Potenzialanalyse, um gezielt an der Weiterentwicklung der Kompetenzen und Fähigkeiten während der „Schülerwerkstatt“ weiterzuarbeiten. Die Jugendlichen können sich über Ausbildungsmöglichkeiten sowie Zugangsvoraussetzungen informieren und arbeiten unter Anleitung eines Fachausbilders an berufstypischen Arbeitsaufgaben.
Schwerpunkt des Praktikums ist es, sich mit seinen Fähigkeiten, Kompetenzen, beruflichen Interessen, der persönlichen Eignung und dem bevorstehenden Berufswahlprozess auseinanderzusetzen.

Dokumentation
Alle Ergebnisse des Projektes werden in einem ausführlichen und individuellen Kompetenzpass dokumentiert.

Kooperationspartner

Dieses Projekt wird mit derzeit 32 Schulen sachsenweit durchgeführt. Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit regionalen Betrieben, Kammern, öffentlichen Einrichtungen sowie dem Arbeitskreis Schule-Wirtschaft.